2. Bundesliga: Alles Wissenswerte und aktuelle Wett-Tipps

Bei Tippinsider findest Du auch 2. Bundesliga Tipps. Dabei bereiten unsere Experten immer die Spieltage mit den neuesten Spielen vor. In den ausführlichen 2. Bundesliga Wett Tipps wird eingeschätzt, wie sich die jeweiligen Mannschaften bisher geschlagen haben, die Formtabellen werden verglichen und die aktuellen Geschehnisse rund um die Vereine fließen ebenfalls in die Bewertung mit ein. Natürlich wird ebenfalls die wahrscheinliche Aufstellung berücksichtigt und welche Spieler verletzte oder gesperrt sind. Nebenbei erfährst Du, wo es die besten Quoten hierfür gibt.

Eine kleine Geschichte der 2. Bundesliga

Bei der 2. Bundesliga handelt es sich um die zweithöchste Spielklasse im deutschen Fußball. Sie wurde erstmals im Jahr 1974 eingeführt, damit die wirtschaftliche Kluft zwischen Profi- und Amateurvereinen überwunden werden konnte. Zuvor agierten die Mannschaften in den fünf Fußball Regionalligen. Der Spielmodus im Unterhaus ist in den vergangenen Jahren mehrfach geändert worden. So gab es am Anfang zwei Staffeln: Nord und Süd. Bis zur Saison 1980/81 wurde so verfahren. Seither ist die 2. Bundesliga eine eingleisige Liga, mit Ausnahme der Saison 1991/92 – aufgrund der Wiedervereinigung gab es einige Sonderregeln zu beachten. Seit der Gründung der 3. Liga 2008 steigen der Tabellensiebzehnte und der -achtzehnte direkt ab, der -sechzehnte spielt gegen den Tabellendritten der 3. Liga in zwei Spielen um Auf- oder Abstieg. In der Tabellenspitze läuft es ähnlich: Der Tabellenerste sowie der -zweiten steigen in die Bundesliga auf, der -dritte spielt gegen den Drittletzten der Bundesliga zwei Relegationsspiele um den Auf- bzw. Abstieg.
Die Besucherzahlen der 2. Bundesliga sind in den letzten Jahren stark angestiegen, auch der Leistungsunterschied zwischen der 1. und der 2. Bundesliga wird immer geringer, so dass die Aufsteiger teilweise in der Lage sind, viele Jahre in der Bundesliga eine Rolle zu spielen. Das macht den Fußball in der 2. Bundesliga sehr attraktiv und beliebt. Neben der Football League Championship in England gehört die deutsche 2. Bundesliga zu den spielstärksten Zweitligen in Europa.

Betano Bonus

Was muss alles beachtet werden bei den 2. Bundesliga Tipps?

Für gute 2. Bundesliga Tipps ist es natürlich unabdingbar, die Entwicklung von Spieltag zu Spieltag zu verfolgen. Bei den Tipps 2. Bundesliga achten wir genau auf alles, was sich ereignet: Trainerwechsel, Spielerverletzungen und andere aktuelle Geschehnisse spielen eine wichtige Rolle. Aber auch die Formtabellen, der Tabellenstand und der direkte Vergleich zwischen den Mannschaften ist wichtig.

Die Rekordmeister der 2. Bundesliga und andere Rekorde

Es gab in der Vergangenheit der 2. Bundesliga einige Meister, die sich inzwischen in der Bundesliga etablieren konnten. Das reicht weit in die Vergangenheit zurück. Aber es ist auf der anderen Seite so, dass sich einige Meister inzwischen in den Amateurbereich verbabschiedet haben. Das ist in Anbetracht der Liste der Rekordmeister der 2. Bundesliga leicht zu erkennen:

  • 4 Titel: 1. FC Nürnberg und der SC Freiburg
  • 3 Titel: Hannover 96, Karlsruher SC, Arminia Bielefeld, VfL Bochum, Hertha BSC, 1. FC Köln
  • 2 Titel: 1. FC Saarbrücken, SV Darmstadt 98, FC Schalke 04, 1. FC Kaiserslautern, VfB Stuttgart, Fortuna Düsseldorf

Die 2. Bundesliga eignet sich in hervorragender Weise dazu, dass Spieler sich entwickeln und zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Spätere Stars wie Andi Brehme, Jürgen Klinsmann oder Olaf Thon haben diese Liga als Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere nutzen können. Schauen wir uns die Tabelle mit den bisherigen Rekordspielern der 2. Bundesliga an:

  • Willi Landgraf: 508 Spiele für Alemannia Aachen, Rot-Weiss Essen, FC 08 Homburg, FC Gütersloh
  • Joaquin Montanes: 477 Spiele für Alemannia Aachen
  • Karl-Heinz Schulz: 463 Spiele für den SC Freiburg und den Freiburger FC
  • Hans Wulf: 440 Spiele für KSV Hessen Kassel, Schwarz-Weiß Essen, Wormatia Worms, Hannover 96
  • Wolfgang Krüger: 427 Spiele für Union Solingen

In dieser Liste ist ebenfalls erkennbar, dass es viele Vereine gibt, die lange Jahre in der 2. Bundesliga, teilweise auch in der 2. Bundesliga, aktiv waren und nun in der Versenkung verschwunden sind.

2. Bundesliga im internationalen Wettbewerb

Dass die 2. Bundesliga auch für den internationalen Fußball eine Rolle spielt, kann daraus abgeleitet werden, wie viele Mannschaften aus dieser Liga bereits an Europapokalwettbewerben teilgenommen haben:

  • Nach der Wiedervereinigung nahmen FC Rot-Weiß Erfurt sowie der Hallesche FC in der Saison 1991/92 am UEFA Cup teil
  • 1992/93 nahm Hannover 96 am Europapokal der Pokalsieger teil, denn in der Vorsaison gelang den Niedersachsen der DFB-Pokalsieg
  • Der 1. FC Kaiserslautern stieg nach der Saison 1995/96 aus der Bundesliga ab, gewann jedoch den DFB Pokal und nahm folglich in der Folgesaison am Europapokal der Pokalsieger teil
  • Der 1. FC Union Berlin konnte sich für die Saison 2001/02 für den UEFA Pokal qualifizieren. Als Drittligist gelang den Berlinern der Einzug ins DFB-Pokal Finale, dort scheiterten die Eisernen zwar an Schalke – die Königblauen aber nahmen aufgrund der Vizemeisterschaft an der Champions League teil
  • Aus dem gleichen Grund nahm Alemannia Aachen in der Saison 2004/05 am UEFA Pokal teil

Die Torrekorde in der 2. Bundesliga

In der 2. Bundesliga werden natürlich auch Tore geschossen – das gehört zum Fußball dazu, wie in anderen Ligen auch. Dabei kam es auch zu vielen Rekorden. Das torreichste Spiel in der bisherigen Geschichte der 2. Bundesliga war die Partie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem SV Meppen in der Saison 1996/97, die Partie endete mit einem 7:6. Das schnellste Tor der 2. Bundesliga ist übrigens gleichzeitig das schnellste Tor im deutschen Profi-Fußball überhaupt: Am 5. Oktober 2007 benötigte Benjamin Siegert mit dem SV Wehen Wiesbaden nur 8 Sekunden, um gegen die SpVgg Greuther Fürth den ersten Treffer zu erzielen. Der Zweitligaspieler mit den bisher meisten Toren ist Dieter Schatzschneider, der insgesamt 154 Treffer während seiner Laufbahn erzielen konnte. Er spielte für Hannover 96 sowie für den SC Fortuna Köln. Die meisten Tore innerhalb einer Spielzeit konnte Horst Hrubesch in der Saison 1977/78 erzielen: Insgesamt waren es für Rot-Weiss Essen 42 Treffer. Die meisten Gesamttore einer Mannschaft während einer Saison erzielte Hertha BSC in der Saison 1980/81 mit 123 Toren. Und noch ein Torrekord: Ottmar Hitzfeld erzielte in der Saison 1976/66 im Heimspiel seines VfB Stuttgart gegen den SSV Jahn Regensburg mit sieben Treffern die meisten Tore während eines Zweitligaspiels. Die Partie endete mit 8:0.

Die ewige Tabelle der 2. Bundesliga

Wie in der Bundesliga auch, existiert für die 2. Bundesliga ebenfalls eine sogenannte „ewige Tabelle“. Diese führt die SpVgg Greuther Fürth mit insgesamt 1517 Punkten an. Dahinter konnte Alemannia Aachen mit 1481 Punkten sowie Fortuna Köln mit 1376 Punkten. Ein weiterer Rekord ist, dass die 2. Bundesliga die einzige Liga in Deutschland ist, in der Mannschaften aus allen Bundesländern spielten. Der Verein, der bisher die längste Zeit am Stück in der 2. Bundesliga gewesen ist, ist Fortuna Köln: Bis zum Jahr 2000 weilte die Mannschaft 26 Jahre ununterbrochen in der 2. Bundesliga.

Betano Bonus

2. Bundesliga: Zum Wetten eine ideale Plattform

Da die 2. Bundesliga in Deutschland sehr beliebt und auch aus sportlicher Sicht sehr interessant ist, sind bei den Sportwetten Anbietern auch für diese Liga jede Menge Wettoptionen zu finden. Das macht die Sache für die Expertentipps 2. Bundesliga sehr ergiebig. Für 2. Bundesliga Tipps reicht es also nicht, nur die Formtabelle im Auge zu behalten, um möglichst effektive 2. Bundesliga Tipps Vorhersagen zu tätigen, die sich auf die 1/x/2 Wette konzentrieren. Die Wettmöglichkeiten sind im Prinzip genau so ausführlich, wie die für die Bundesliga.

Die 1/x/2 Wette in der 2. Bundesliga

Die 1/x/2 Wette gehört auch in der 2. Bundesliga zu den beliebtesten Wettmöglichkeiten überhaupt. Es handelt sich hierbei um die sogenannte „Siegwette“. Dieser Name ist so zwar nicht ganz richtig, denn es kann auch auf ein Unentschieden getippt werden, tendenziell ist ein Remis allerdings für die Tipps 2. Bundesliga nicht ganz so erheblich. Die 1 bedeutet dabei ein Tipp auf Heimsieg, die 2 auf einen Auswärtssieg und das x symbolisiert das Unentschieden. Natürlich ist der Blick auf die Formtabelle erst einmal entscheidend: Wie viele der vergangenen Spiele konnten die jeweiligen Mannschaften für sich entscheiden? Wie schlagen sich die Teams zuhause bzw. in der Fremde? Aber auch die Geschehnisse rund um die Vereine können hier entscheidend sein. Ist es in letzter Zeit zu einem Trainerwechsel gekommen? Sind Spieler gesperrt oder verletzt? All dies muss in die 2. Bundesliga Tipps mit einfließen, um die Gewinnchance zu erhöhen.

Die über/unter Wette in der 2. Bundesliga

Bei der über/unter Wette geht es um die Anzahl der Tore. Die gängigste Wette ist hierbei die „über 2,5 Tore“ beziehungsweise die „unter 2,5 Tore“ Wette. Wenn Du auf „über 2,5“ Tore wettest, dann muss die Partie mit einem Ergebnis enden, bei der drei oder mehr Treffer fallen. Also beispielsweise ein 2:1 oder ein 2:2. Wettest Du stattdessen auf „unter 2,5“ Tore, dann sollte das Spiel mit einem 0:0, einem 1:0, 0:1 oder einem 1:1 enden. Bei den 2. Bundesliga Tipps wird in diesem Fall darauf geachtet, wie viele Tore die Mannschaft in der Regel erzielen. Klar, dass auch betrachtet werden muss, wer gegen wen spielt. Sind die Teams offensiv oder defensiv ausgerichtet? Und: Ist der Top-Torjäger einer Mannschaft gerade verletzt oder gesperrt?

Die Handicap Wette in der 2. Bundesliga

Die Handicap Wette wird oftmals dafür genutzt, um klare Favoritenwetten aufzupeppen. Die 2. Bundesliga Wett Tipps richten sich hier ebenfalls nach der Formtabelle und dem aktuellen Tabellenstand. Ein einfaches Beispiel: Der Tabellenerste empfängt den Tabellenletzten. Die Gastgeber siegen in einer Tour und erzielen dabei stets viele Tore. Die Gäste sind gerade erst aufgestiegen oder aber stehen kurz vor dem Abstieg und verlieren in Serie – wobei die Defensive schlecht aufgestellt ist. Es ist also mit einem Ergebnis wie 3:0, 4:1 oder ähnliches zu rechnen. Eine einfache Siegwette würde hier nur eine niedrige Quote erbringen – unterhalb von 1.20. Bei der Handicap Wette bekommt der Außenseiter, rein imaginär, einen Vorsprung von einem oder mehr Toren. Damit die Wette auf den Favoriten aufgeht, muss dieser also erst einmal diesen Vorsprung egalisieren. Bei einer Handicap Wette -2 beispielsweise, bekommt der Außenseiter einen Vorsprung von zwei Toren, so dass der Favorit mit 3:0 gewinnen muss, damit die Siegwette funktioniert. Erzielt der Außenseiter ebenfalls einen Treffer, erhöht sich das Ergebnis auf 4:1, damit die Wette aufgeht. Die Quote erhöht sich dabei teilweise sehr stark – je nach Konstellation des Spiels.

Die „beide Teams treffen“ Wette in der 2. Bundesliga

Eine weitere beliebte Wette bei den Wett Tipps ist „beide Teams treffen“. Die Frage lautet Ja oder Nein. Spielen zwei offensiv ausgerichtete Mannschaften gegeneinander, könnte die Antwort „Ja“ lauten – hierfür reicht dann schon ein 1:1 als Endergebnis. Oder aber ein „Nein“, wenn die eine Mannschaft sehr offensiv spielt, die andere als Außenseiter antritt. Diese Wette wird häufig dazu benutzt, um eine Favoritenwette aufzuwerten, besonders im Zusammenhang mit einer Kombiwette.

Betano Bonus

Die Quote: Auch für die 2. Bundesliga beim Wetten entscheidend

Entscheidend bei den 2. Bundesliga Wett Tipps ist natürlich die Quote des Wettanbieters. Hier wird genau hingeschaut: Lohnt sich die Wette eigentlich? Was nützt der beste Tipp der Welt, wenn am Ende eine Quote von weniger als 1.20 herauskommt? 2. Bundesliga Tipps leben genau so von dieser Betrachtung, wie die Tipps für andere Ligen und Sportereignisse auch. Mit den 2. Bundesliga Tipps bei Tippinsider kannst Du Dir sicher sein, stets die richtige Balance aus Quote und Gewinnchance zu erhalten.