3. Liga Wett Tipps: Das müssen Wetter wissen

Nicht nur Tipps für die Bundesliga und die 2. Bundesliga wirst Du bei Tippinsider finden, sondern auch 3. Liga Tipps sind bei uns ganz groß im Kommen. Unsere Experten tun eine Menge dafür, Dir die kommenden Spieltage anschaulich aufzuarbeiten. Dabei wird in den ausführlichen 3. Liga Wett Tipps viel Wert daraufgelegt, die Ausgangslagen der jeweiligen Mannschaften genau unter die Lupe zu nehmen. Wir schauen genau hin: Wie haben sich die Teams im bisherigen Saisonverlauf geschlagen, wir vergleichen Formtabellen und beobachten natürlich die aktuellen Geschehnisse rund um die Liga und die betreffenden Vereine. All das fließt in die Bewertung mit ein. Die wahrscheinliche Aufstellung wird zusammengestellt und analysiert, außerdem wird geschaut, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind. Und ganz nebenbei verraten wir Dir, wo es die besten Quoten für die Spiele gibt.

Betano BonusDie Geschichte der 3. Liga

Die Geschichte der 3. Liga ist noch nicht so alt. Denn erst zur Saison 2008/09 wurde sie als dritte Profiliga zwischen der 2. Bundesliga und den Regionalligen eingeführt. Die Diskussionen begannen innerhalb der DFL und des DFB bereits im Januar 2006. Es sollte eine größere Leistungsdichte als Unterbau für die 2. Bundesliga geschaffen werden und die dritte deutsche Spielklasse sollte besser vermarktet werden können. In der ersten Saison bestand die 3. Liga jeweils zur Hälfte aus Vereinen der Regionalligen Süd und Nord sowie aus vier Absteiger aus der 2. Bundesliga. Die 3. Liga wird bisher allein vom DFB getragen, nicht von der DFL. Die Auf- und Abstiegsregeln werden oftmals als zu kompliziert wahrgenommen: Bis zur Saison 2017/18 stiegen drei Mannschaften in die Regionalliga ab, die jedoch fünfgleisig aufgestellt ist – dementsprechend kompliziert gestaltete sich dann auch der Aufstiegsprozess. Zur Saison 2018/19 wurde das System jedoch insofern geändert, dass alle Meister der Regionalligen in die 3. Liga aufsteigen.

Die Zuschauerzahlen in der 3. Liga sind sehr stark davon abhängig, welche Vereine in dieser Liga unterwegs ist. Von Jahr zu Jahr gibt es unterschiedliche Besucherzahlen, sie differieren sehr stark. Insgesamt hat die 3. Liga vergleichbare Zuschauerzahlen wie die zweiten Fußballigen in Italien, Frankreich und Spanien. Die wirtschaftliche Situation vieler Vereine in der 3. Liga ist prekär und es ist schon zu einigen Insolvenzverfahren und daraus resultierenden Zwangsabstiegen gekommen. Rot Weiss Ahlen, Alemannia Aachen, Kickers Offenbach und andere wurden bereits in Mitleidenschaft gezogen.

Was muss alles beachtet werden bei den 3. Liga Tipps?

Für gute 3. Liga Tipps ist es wichtig, dass die Entwicklung von Spieltag zu Spieltag ganz genau beobachtet wird. Bei den Tipps 3. Liga sind wir darauf bedacht, alles im Auge zu behalten: Ob Trainerwechsel, Spielerverletzungen oder andere aktuelle Ereignisse, alles ist wichtig und spielt bei der Betrachtung der Ausgangslage eine wichtige Rolle. Aber natürlich müssen wir auch die Formtabellen, den aktuellen Tabellenstand sowie den direkten Vergleich zweier Mannschaft mit betrachten.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist der Faktor Fitness in der 3. Liga. Denn bei insgesamt 20 Mannschaften in der dritthöchsten Spielklasse sprechen wir über insgesamt 38 Spieltage. Somit stehen einige Wochenspieltage an. Darüber hinaus kommt es gerade in der 3. Liga immer mal wieder zu Spielausfällen. Dies führt dazu, dass einige Teams im Frühjahr besonders mitunter mehrere englische Wochen zu absolvieren haben. Genau hier kommt dann der Fitness-Faktor ins Spiel, der mitunter unterschätzt wird.

Die Rekordmeister der 3. Liga und andere Rekorde

Seit dem Beginn der 3. Liga hat es schon viele Meister gegeben, die sich inzwischen in der 2. Bundesliga durchsetzen konnten. Zu nennen wäre da der 1. FC Union Berlin, der als erster Meister der 3. Liga derzeit sehr erfolgreich in der 2. Bundesliga unterwegs ist. Auch der Meister der Saison 2011/12, der SV Sandhausen, ist inzwischen in der 2. Liga etabliert. Ebenso wie Arminia Bielefeld (2014/15) oder auch die SG Dynamo Dresden (2015/16). Bisher ist noch keine Mannschaft öfter als einmal Meister geworden, damit gibt es keinen Rekordmeister.

Wie in jeder anderen Liga, so gibt es auch in der 3. Liga eine Reihe von Rekorden, die im Laufe der Zeit aufgestellt worden sind. So gilt Dominik Stroh-Engel mit 27 Toren für den SV Darmstadt 98 in der Saison 2013/14 als erfolgreichster Torschütze in der 3. Liga innerhalb einer Spielzeit. Der SC Paderborn hält den Rekord für die meisten Tore innerhalb einer Saison: 2017/18 waren es nicht weniger als 90 Treffer. Den aktuellen Zuschauerrekord gab es beim Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und dem SV Werder Bremen II am 23. Mai 2009: 50.095 Besucher wohnten diesem Spiel bei.

3. Liga im internationalen Wettbewerb

Den Vergleich mit anderen dritten Ligen in Europa braucht die 3. Liga in Deutschland auf keinen Fall zu scheuen. Es kann davon ausgegangen werden, dass die dritte Spielklasse hierzulande sehr spielstark ist und im internationalen Vergleich sehr gut abschneidet. Nur die Football League One in England ist qualitativ noch hochwertiger anzusiedeln. Auch, was die Zuschauerzahlen angeht, ist die 3. Liga spitze: Außer dem Gegenstück in England schafft es keine andere 3. Liga in Europa so viele Fußballfans in die Stadien zu locken.

Was die Internationalität angeht, so gibt es einige Vereine in der 3. Liga, die im Laufe ihrer Geschichte schon bei Europapokalwettbewerben teilnehmen konnten:

  • Nach der Wiedervereinigung nahmen FC Rot-Weiß Erfurt sowie der Hallesche FC in der Saison 1991/92 am UEFA Cup teil
  • Der 1. FC Kaiserslautern stieg nach der Saison 1995/96 aus der Bundesliga ab, gewann jedoch den DFB Pokal und nahm folglich in der Folgesaison am Europapokal der Pokalsieger teil
  • Der 1. FC Union Berlin konnte sich für die Saison 2001/02 für den UEFA Pokal qualifizieren. Als Drittligist gelang den Berlinern der Einzug ins DFB-Pokal Finale, dort scheiterten die Eisernen zwar an Schalke – die Königblauen aber nahmen aufgrund der Vizemeisterschaft an der Champions League teil
  • Aus dem gleichen Grund nahm Alemannia Aachen in der Saison 2004/05 am UEFA Pokal teil

Die Torrekorde in der 3. Liga

Tore schießen ist natürlich auch für die Mannschaften in der 3. Liga von entscheidender Bedeutung, um erfolgreich zu sein. Die Mannschaft, welche im Laufe einer Saison insgesamt am wenigsten Gegentore kassierte, ist der FC Erzgebirge Aue. In der Spielzeit 2015/16 waren es nur 21 Gegentreffer. Die meisten Tore innerhalb eines Spiels erzielten gleich mehrere Spieler: Salvatore Amirante vom FC Carl Zeiss Jena am 9. August 2009 beim 6:0 gegen FC Bayern München II, Marcel Reichwein vom FC Rot-Weiß Erfurt am 17. März 2012 beim 4:2 gegen SV Sandhausen, Dominik Stroh-Engel vom SV Darmstadt 98 am 21. September 2013 beim 6:0 gegen Hansa Rostock, Marcel Ziemer von Hansa Rostock am 23. August 2014 beim 4:4 beim SSV Jahn Regensburg, Timmy Thiele vom FC Carl Zeiss Jena am 16. Dezember 2017 beim 4:3 gegen Wehen Wiesbaden, Michele Rizzi von Preußen Münster am 3. Februar 2018 beim 4:2 beim SV Werder Bremen II sowie Manuel Schäffler vom SV Wehen Wiesbaden am 4. November 2018 beim 7:0 bei Fortuna Köln erzielten jeweils während eines Spiels vier Tore. Das Spiel mit den meisten Toren war das 5:5 zwischen Eintracht Braunschweig und Fortuna Düsseldorf am 35. Spieltag der Saison 2008/09.

Die ewige Tabelle der 3. Liga

Die „ewige Tabelle“ existiert im Grunde für alle Ligen, die mal existiert haben oder aktuell existieren. Somit also auch für die 3. Liga, auch, wenn diese noch nicht so alt ist wie zum Beispiel die Bundesliga. Angeführt wird das Feld vom SV Wehen Wiesbaden mit insgesamt 506 Punkten aus 359 Spielen. Auf dem zweiten Rang folgt der VfL Osnabrück mit 485 Punkten aus 321 Spielen. Ganz unten stehen die Neuankömmlinge der aktuellen Saison, die nie zuvor in der 3. Liga gespielt haben, wie der 1. FC Kaiserslautern oder der TSV 1860 München.

3. Liga: Zum Wetten eine ideale Plattform

Die 3. Liga erfreut sich in Deutschland einer großen Beliebtheit, da sehr viele Traditionsvereine hier spielen. Daher gibt es bei vielen Sportwetten Anbietern entsprechend viele Angebote, um auf die Spiele der 3. Liga zu wetten. Für unsere Expertentipps 3. Liga genau das richtige. Es wird jedoch kaum ausreichen, nur die Formtabellen der 3. Liga im Auge zu behalten, das wäre zu einfach und würde nicht unbedingt zum Erfolg führen. Für 3. Liga Tipps ist es notwendig, auch andere Dinge zu berücksichtigen, wie es unsere Experten bei ihren 3. Liga Tipps machen.

Die 1/x/2 Wette in der 3. Liga

Natürlich ist auch in der 3. Liga die 1/x/2 Wette die beliebteste Art, eine Wette zu platzieren. Sie wird auch als „Siegwette“ bezeichnet. Wie der Name schon sagt, geht es darum, auf einen Sieger eines Spiels zu tippen. Doch der Name ist auch ein wenig irreführend, schließlich kann auch auf ein Unentschieden getippt werden. Ein Tipp auf die 1 bedeutet einen Tipp auf einen Heimsieg, wer die 2 tippt, möchte, dass die Auswärtsmannschaft gewinnt. Das x steht stellvertretend für das Unentschieden. Dabei ist der Blick auf die Formtabelle entscheidend. Es muss der Frage nachgegangenen werden, wie sich die beiden Mannschaften zuvor geschlagen haben, vor allem in Bezug auf den Spielort. Auswärts oder zuhause. Die Geschehnisse rund um den Verein sollten hierbei nicht vernachlässigt werden. Denn es kann sein, dass ein Trainerwechsel stattgefunden hat oder ein Spieler verletzt oder gesperrt ist. Die Informationen fließen in die 3. Liga Tipps mit ein.

Die über/unter Wette in der 3. Liga

Wer eine über/unter Wette platziert, dem geht es um die Anzahl der Tore in einem Spiel. Die populärste und am meisten verbreitete Form dieser Wette ist „über 2,5 Tore“ oder eben „unter 2,5 Tore“. Das bedeutet, dass die Partie mit einem Ergebnis beendet werden muss, bei dem es keinen, einen oder zwei Treffer gegeben hat, zumindest, was die „unter 2,5 Tore“ Wette angeht. Auf keinen Fall darf es einen dritten Treffer geben. Welche Mannschaft diese Tore erzielt, ist für die Wette nicht entscheidend. Bei der „über 2,5 Tore“ Wette ist es entsprechend umgekehrt: Es müssen mindestens drei Treffer fallen, mehr gehen auch – hier ist das Ende offen. Natürlich müssen die Experten auch in diesem Fall genau hinschauen: Sind die Top-Torjäger gesund und einsatzbereit?

Die Handicap Wette in der 3. Liga

Diese Form der Wette ist gerade dann beliebt, wenn es um die Favoritenwetten geht. Die 3. Liga Tipps müssen sich auch hier nach den Formtabellen und dem Tabellenstand richten. So wäre bei einer Wette auf einen Heimsieg, wenn der Tabellenführer den Tabellenletzten empfängt, die Favoritenrolle relativ deutlich. Wenn dann auch noch die Formtabelle passt und die Hausherren den Gästen vermutlich haushoch überlegen sind, dann springt für den Wettfan meistens keine besonders attraktive Quote heraus. In jedem Fall muss mit eine Quote im 1.20 oder noch niedriger gerechnet werden. Nun können wir aber darauf hoffen, dass es ein Schützenfest geben wird. Das kann mit einer Wette mit Handicap deutlich gemacht werden. Setzen wir auf einen Heimsieg mit einem Handicap von -2, dann gehen wir davon aus, dass die Gastgeber mindestens mit 3:0 gewinnen oder entsprechend einem 4:1, einem 5:2 und so weiter. Denn das -2 sagt aus, dass wir den Gästen gedanklich einen Vorsprung von zwei Toren gewähren. Dadurch wird die Quote um ein Vielfaches erhöht.

Die „beide Teams treffen“ Wette in der 3. Liga

Mit der Option „beide Teams treffen“ kann auch in der 3. Liga gewettet werden. Hier gibt es zwei Möglichkeiten, Ja oder Nein. Wenn zwei offensiv spielende Mannschaften gegeneinander antreten, dann kann diese Frage in den meisten Fällen mit einem klaren Ja beantwortet werden. Ein 1:1, 2:1, 3:3 oder 5:2 – es ist egal, welche Mannschaft gewinnt und wie viele Tore es insgesamt gegeben hat.

Die Quote: Auch für die 3. Liga beim Wetten entscheidend

Das Wichtigste bei den 3. Liga Wett Tipps ist aber natürlich die Quote, die es bei einer erfolgreichen Wette gibt. Auch danach richten sich die Tipps, denn niemand setzt sein Geld auf eine Option mit einer Quote von 1.05 – da würden wir fast schon draufzahlen. Die 3. Liga Tipps müssen also so gestaltet sein, dass der Wettfreund einen möglichst guten Schnitt machen kann. Mit den 3. Liga Tipps bei Tippinsider kannst Du Dir sicher sein, stets die richtige Balance aus Quote und Gewinnchance zu erhalten.